Pullover #fallinlove

Pullover nähen made by Oni

Ich habe meinen zweiten Pullover #fallinlove von der lieben Swantje von „Yes, Honey“ (www.yes-honey.de) fertig genäht. Ihr kennt ihn so ähnlich vielleicht, denn ich habe diesen Pullover schon einmal genäht und auch bei der Linkparty von Katja (Nähfrosch) vorgestellt. Er gefällt mir so gut, dass ich noch einen genäht habe.

Das zweite Modell davon möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Durch Zufall erhielt ich im Herbst einen Gutschein von Wunderpop und kam auf die Idee, dass ich den Pullover #fallinlove mit Retro Stripes individualisieren könnte. Eigentlich war mein erster Gedanke Paspeln in die Raglannähte einzuarbeiten, aber mit Paspeln habe ich keinerlei Erfahrung und wollte das irgendwann erst einmal testen, bevor ich gleich einen Pullover damit verziere.

Pullover fallinlove nähen made by Oni

Ich habe mich für schwarz/weiß/silberne Retro Stripes entschieden. Da das Halsbündchen und die Ärmelbündchen grau sind, passt das wunderbar dazu. Die Bänder an den Pullover zu bekommen war dann doch ein bisschen Fummelarbeit, denn ich hatte sowas noch nie gemacht und deshalb ein paar kleine Denkfehler drin. Zum Beispiel wollte ich unter dem Arm eine Naht wieder auftrennen, um das Band nach innen zu ziehen, aber anstatt die richtige Naht aufzutrennen, hatte ich die Falsche erwischt. Shit happens! Aber zum Schluß hat alles geklappt und nachdem ich das Halsbündchen angenäht hatte, sah es auch wirklich gut aus.

Pullover fallinlove nähen made by Oni

In der Ursprungsversion war der Pullover um einiges länger und das Saumbündchen ebenfalls grau, genauso wie am Hals und den Ärmeln. Aber da ich den Pullover dann doch nochmal kürzen wollte, kam ich auf die Idee das Saumbündchen aus dem schwarzen Sweat herzustellen. So gefällt mir das wirklich viel viel besser.

Saumbündchen Pullover made by Oni
Saumbündchen

Nicht nur das habe ich ein bisschen geändert. Eigentlich sind die Ärmel um einiges länger. Ich musste nur feststellen, dass der Sweat vielleicht doch nicht soooo optimal ist. Er ist recht dick, fällt nicht so schön und ist auch recht steif. Das heißt, wenn ich die Ärmel mit den Bündchen ans Handgelenkt geschoben hatte, schob sich oben am Schulterbereich der ganze Stoff zusammen. Das Ergebnis war eine dicke Beule im Schulterbereich. Das sah nicht so top aus. Deshalb wurden die Ärmel auf die richtige Länge gekürzt.

Ärmelbündchen Pullover nähen made by Oni
Ärmelbündchen

Auch hatte ich den Pullover erst um 5 cm verlängert und dann wieder um 3cm gekürzt. Ihr denkt euch jetzt bestimmt „was stimmt mit der nicht?“ aber ich habe wirklich wenig Erfahrung mit Kleidung nähen und probiere mich einfach noch sehr stark aus. Da geht die ein oder andere Änderung eben mal schief und wird postwendend wieder geändert. Aber im Zuge dessen wurde auch das Saumbündchen geändert und ich bin mit dem Pullover so wie er jetzt ist wirklich zufrieden.

Was meint ihr?

Pullover fallinlove nähen made by Oni

Habt ihr Fragen oder Anregungen, dann schreibt mir gerne eine Mail oder hinterlasst mir einen lieben Kommentar.

Ich freue mich, von euch zu hören und beantworte eure Nachrichten immer so schnell ich kann.

Viele liebe Grüße und bleibt kreativ

Bis bald

Eure Marion

Schaut euch auch meine anderen Sachen bei Instagram an und folgt @made_by_oni

Beitrag verlinkt mit nähfrosch.de

(unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Markennennung, Verlinkungen zu Seiten sind keine Affiliate-Links)
Schau vorbei und folge mir:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.