Wundertüte Utensilo – Teil 2

Utensilo mit Tunnelzug made by Oni

Wundertüte Utensilo – Teil 2

Gleiches Schnittmuster, andere Verwendung.

Wieder habe ich ein Utensilo mit Tunnelzug genäht, aber dieses Mal als provisorischer Ersatz für eine Kameratasche.

In meinem Instagram Post habe ich euch erzählt, dass ich bei einem Bekannten eine 11 Jahre alte Canon PowerShot aus der Elektroschrott Kiste gerettet habe. Sie funktioniert einwandfrei und hat außen nur kleinere Macken. Klar, technisch ist sie voll 2007, aber besser als gar nichts und vor Allem: warum sollte man sie, nur weil sie alt ist, wegwerfen?

Es ist schon faszinierend, wie sich unser Blick auf digitale Bilder verändert hat. Anscheinend war sie 2007 up-to-date! Aber, wenn ich Bilder mache (selbst mit Stativ und Selbstauslöser, das bloß nix wackelt), finde ich sie immer grisselig und unscharf. Wir sind halt mittlerweile einfach anderes gewohnt. Aber ich finde, zum Lernen ist sie völlig ausreichend.

Egal, darum geht es hier ja nicht 🙂

Jedenfalls hatte ich keine Tasche und auch, wenn sie alt ist, muss sie nicht schutzlos durch meine Handtasche fliegen. Auf der Suche nach Schnittmustern für einfache Kamerataschen bin ich leider nicht fündig geworden. Beziehungsweise war nichts dabei, was schnell genäht ist und nicht zu aufwendig war. Schließlich ist angedacht mir bald eine gescheite Kamera zu besorgen und dann kaufe ich mir entweder eine Tasche oder ich nähe mir eine aufwändigere mit mehreren Fächern etc.

Bei der Stoffwahl habe ich mich für zwei Baumwollwebwaren entschieden. Nämlich einen dunkelgrauen, festeren Außenstoff, damit man den Schmutz nicht so schnell sieht und für innen habe ich einen in hellerem Blau verwendet. Ich finde, das passt wunderbar.

 

"<yoastmark

Auch bei diesem Utensilo habe ich mein Schnittmuster verwendet, was ich euch im letzten Beitrag als Download bereitgestellt habe. Lediglich in der Breite habe ich 5cm abgenommen, da die Kamera ein bisschen schmaler ist. Aber das ist ja kein Problem. Wenn ihr das Schnittmuster in der Breite anpasst achtet darauf, dass ihr die Tunnelzüge dementsprechend verlängert oder kürzt. Das war‘s schon.

Damit die Kamera ein wenig geschützter ist wurden Innen- sowie Außenstoff mit Vlies versehen. Einfach, laut Herstellerangaben, das Vlies auf alle linken Stoffseiten aufbügeln. Das Ecken ausformen und wenden ist dann leider ein wenig mühsamer, da die Stoffe durch das Vlies auch verstärkt werden. Jetzt das Utensilo nach der Anleitung fertig nähen, eine Kordel oder ein Band einziehen und gegebenenfalls noch einen Kordelstopper auffädeln.

 

Et voilà! Fertig ist eine provisorische Kameratasche, die in jede Handtasche passt. Toll, wie vielseitig so ein Utensilo doch sein kann.

 

Habt ihr Fragen oder Anregungen, dann schreibt mir gerne eine Mail oder hinterlasst mir einen Kommentar.

Ich freue mich, von euch zu hören und beantworte eure Nachrichten immer so schnell ich kann.

Viele liebe Grüße und bleibt kreativ

Bis bald

Eure Marion

Schaut euch auch meine andern Sachen bei Instagram an und folgt @made_by_oni

(unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Markennennung)
Schau vorbei und folge mir:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.